E-Learning in der betrieblichen Bildung

Christine Kunzmann, Daniel Weile

’CD rein und durch buntes Lernmaterial klicken und ein paar Multiple-Choice-Fragen beantworen‘ – so könnte man das
landläufige Bild von E-Learning beschreiben, das sich auf die im vergangenen Jahrzehnt populären Drill-and-Practice-Anwendungen bezieht.
Doch inzwischen hat sich E-Learning sowohl konzeptionell als auch technisch zu einer umfassenden Unterstützung für das betriebliche Lernen gemausert.
War es früher allenfalls in Spezialfällen eine geeignete Methode für die Weiterbildung, so kann es inzwischen tatsächlich dazu dienen,
die Herausforderung des lebenslangen Lernens unter dem gleichzeitigen Kostendruck einer betrieblichen Umgebung besser zu bewältigen.
Denn Lernen ist durch die gestiegene Dynamik der Märkte, die Verkürzung von Produktzyklen sowie die ebenso gestiegenen
Qualifikationsanforderungen zu einem unverzichtbaren Element der Unternehmensstrategie geworden.
Und E-Learning verspricht, dieses Lernen effizienter zu organisieren.

Im Rahmen dieser Arbeit soll E-Learning als Ansatz für die Unterstützung und Gestaltung der beruflichen Aus- und Weiterbildung
in Unternehmen dargestellt und bewertet werden.

PDF Volltext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.